Apple-Crumble oder der süße Duft von Herbst


Wenn die Äpfel am Baum gereift sind, ist Herbst — jedenfalls für mich. Äpfel, davon haben wir reichlich im Garten — so viele, dass man gar nicht weiß, wie man sie verarbeiten soll: Apfelsaft, Apfelmus, Apfelgelee, Apfelchutney oder eben auch Apple-Crumble. Ich liebe diesen Nachtisch, der am besten an einem urgemütlich-ungemütlichen Herbsttag schmeckt. Dieser betörende Duft, dieser verlockende Geschmack lassen einen das Wetter draußen vergessen. Ich mag ihn gerne nach dem Genuss einer Kartoffelsuppe, die noch etwas Platz für diese doch recht üppige Nachspeise übriglässt.

Wer seinem Bauch den Rest geben will, verspeist den Crumble mit einem Klecks frischer Schlagsahne oder wie hier mit Vanilleeis, für welches ihr das Rezept in der Rubrik „Kulinarisches” findet.

Und hier geht’s zum Rezept:

Zutaten

Für die Streusel: 

100g Mehl 

100g Butter

80g   Rohrzucker

50g   geröstete, gemahlene Haselnüsse

1P     Bourbon-Vanillezucker

1TL   Zimt

Für die Apfelmasse:    

ca. 4 geschälte, kleingeschnittene Äpfel (die Pieform muss damit  bedeckt sein)

Meersalzbutter-Flocken

Zucker 

Außerdem: Backpapier

Mit dem Knethaken der Küchenmaschine werden die Zutaten für die Streusel verarbeitet. Danach kommen Butterlocken in die Pieform, deren Boden dünn mit Zucker bestreut wird. Darauf kommen die Äpfel, welche dann mit dem zerbröselten Teig bedeckt werden. 

Das Ganze wird bei ca. 180 Grad 30-40Min. gebacken. Evtl. sollte man die Form vor Ende der Backzeit mit Backpapoer bedecken, falls die Streusel schon ausreichend gebräunt sind.

Statt Äpfeln eignen sich für den Crumble auch Kirschen, Zwetschgen, Rhabarber u.v.m.

Empfuldigung, if kann jepft nif hier weiterfreiben, ef fmeckt grad so lecker…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s