Drei Worte


Dieses ist ein weiteres Andreina-Foto aus Rom. Möglicherweise waren es zwei Verliebte, welche ihr Gefühl auf dem Asphalt hinterlassen haben oder jemand wollte seinen Schatz mit dieser Botschaft überraschen. „Ich liebe dich” — es gibt kaum eine Wortkomposition, nach deren Hören man sich mehr verzehrt als diese. Sie wird gesprochen, gesungen und in Verse gefasst. Aber was bedeutet es eigentlich, wenn jemand diese drei Worte zu einem andern sagt? Wer jetzt auf eine verbindliche Antwort hofft, wird enttäuscht sein: die gibt es nicht.

Warum jedoch sehnen sich so viele Menschen danach auch zu hören, dass sie geliebt werden? Nun, Letzteres wünschen sich die meisten. Und wenn wir geliebt werden, starten wir auch leichter ins Leben, gedeihen besser. In uns entsteht Urvertrauen, das uns stark macht. Oft sind es die Eltern, von denen man diesen Satz als Erstes hört. Manchmal tun sie das einfach so oder auch, um Verhalten zu rechtfertigen, welches beim Nachwuchs nicht auf Gegenliebe stößt: „Ich liebe dich. Und deshalb ist es meine Aufgabe, dich zu beschützen.” Später kommen andere Menschen hinzu. Teenager spielen oft mit diesen drei Worten, von deren Tragweite sie in ihrem Alter noch nicht viel erahnen. Wie sollten sie auch, wenn sogar Erwachsene z.T. keinen blassen Schimmer haben?  Liebe zu machen bedeutet eben nicht gleich zu lieben und manchmal ist Liebe nur ein Wort, wie es schon Johannes Mario Simmel in einem seiner Romane darlegte.

Aber was ist diese Liebe eigentlich und warum ist es so schwierig, sie zu erklären? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, ist es auch wichtig zu wissen, wer diese drei magischen Worte in welcher Situation äußert und ob dieses Gefühl überhaupt des In-Worte-Fassens bedarf. Wenn man von jemandem hört, dass man geliebt wird, kann dieses unterschiedliche Reaktionen auslösen. Der Angesprochene freut sich über diesen lang ersehnten „Liebesbeweis”, fühlt sich in seinem Gefühl bestätigt, wiegt sich vielleicht in Sicherheit. Gebraucht das Gegenüber diese drei Worte jedoch inflationär und wollen sie gar nicht zu dessen Taten passen, so sind sie ohne Bedeutung oder gar lästig. Manchmal werden sie auch zu einer Schlinge, welche sich immer fester um den Hals legt und einem die Luft zum Atmen nimmt. In solchen Fällen wird der Satz „ich liebe dich” instrumentalisiert, um den anderen zu manipulieren. Weiter kann man nicht von Liebe entfernt sein als in einem solchen Augenblick.

„Ich liebe dich” – diese drei Worte haben nur dann Bedeutung, wenn derjenige, der sie ausspricht, auch wirklich liebt. Was Liebe für mich ist? Geben ohne zu fordern, machen ohne gefragt zu werden, da zu sein, wenn man gebraucht wird, wollen, dass es dem andern gut geht. Das klingt sehr selbstlos — ist es auch. Und da gibt es auch einen Konflikt: während man jemand andern liebt, darf man sich selbst und seine Bedürfnisse nicht außer Acht lassen. Nur wer sich selbst aufrichtig liebt, hat Raum für andere. „Glück ist Liebe, nichts anders. Wer lieben kann, ist glücklich.” Das sind Hermann Hesses Gedanken über die Liebe. Und ja — wer aufrichtig liebt, der wird auf Gegenliebe stoßen, ohne dass er dieses beabsichtigt. Und wenn diese drei Worte von einem Menschen kommen, der liebt, bekommen sie Gewicht. Und dann braucht man sich nicht wie auf dem Foto oben abzuwenden, weil sie ohne Bedeutung sind.. .

2 Kommentare zu „Drei Worte

  1. Liebe Christine!
    Es berührt mich, was und wie du schreibst. Danke! Ich sende dir hier meinen Text , den ich zur „Liebe“ vor längerer Zeit geschrieben habe:
    Liebe

    Ich liebe
    den Geruch in Griechenland
    die Weite des Meeres
    das Rauschen der Wellen
    die Verschiedenartigkeit der Steine
    die Wärme der Sonne
    die tollen Farben der Pflanzen
    die Sonnenuntergänge in Dänemark
    die Stimmung im Hafen von Ærøskøbing
    die Sternschnuppen am Vesterstrand
    die Musik der Spanier
    die Gastfreundschaft der Ungarn
    die Kreativität der Dänen
    die Weltoffenheit der Niederländer
    den schönen Gesang von Kerstin Blodig
    das virtuose Gitarrenspiel von Ian Melrose
    das Meeresleuchten auf Baltrum
    die Freunde beim Wein
    das Lagerfeuer in Mandeln
    die Erzählungen aus Brasilien
    die Menschen, die vertrauensvoll sind
    den Atemzug des Augen- Blicks
    den Milchkaffee am Samstag
    unser Haus und Garten in Leer
    Helma- meine Partnerin
    Lisa, Malte und Jannes – meine Kinder
    Menschen, die mein Herz
    und meine Seele berühren,
    und die ich alle einfach
    nur liebe!

    Agios Andreas 17.10.2006- ergänzt am 7.4.2012

    Gefällt mir

    1. Lieber Tom, danke für deine Worte und danke für deinen Beitrag. Ja — Liebe hat viele Facetten. Und wer viel Platz in seinem Herzen hat, kann diese vielen und vielem entgegenbringen. Liebe trägt, Liebe erfüllt. Sie empfinden zu können, ist ein großes Geschenk.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s