Zucchini-Spaghetti


Zucchini mag ich. Sie sind sehr vielseitig. Wenn man einen Garten und dort welche angepflanzt hat, erntet man entweder gar nichts, weil in einem regenreichen Sommer vielleicht Schnecken schon die Blüten gefressen haben, oder man erntet bei idealen Voraussetzungen so viel, dass man trotz abwechslungsreicher Zubereitung nach einer gewissen Zeit das Wort „Zucchini“ nicht mehr hören kann. Außerdem kurbeln sie mächtig die Verdauung an, weshalb von einer Überdosierung Abstand zu nehmen ist. Verschenken kann man sie — wie uns vor Jahren geschehen. Nach exzessivem und variantenreichem Genuss war jedoch der Zeitpunkt erreicht, zu dem für mindestens ein Jahr das Thema „Zucchini“ ausgereizt war…

Möchte man Zucchini selbst ernten, sollte man nicht zu lange damit warten. Das geht nämlich zu Lasten des Geschmacks. Für mich entspricht die ideale Größe eines Exemplars der anderthalbfachen Spannweite zwischen Daumen und Zeigefinger. Das entspricht einem Gewicht von ca. 150g.

Um diese Spaghetti herzustellen, braucht ihr einen Julienne-Schneider. Es gibt die küchenfertig vorbereiteten Zucchini zwar in der Gemüseabteilung des Supermarkts, aber erstens bezahlt man da jeden Handgriff mit und zweitens haben sich schon viele Vitamine verabschiedet, bis die Dinger endlich in eurer Pfanne landen…

Zwecks Präsentation wäre auch ein Dessertring schön.

 

Und hier die Zutaten für vier Personen:

 

1kg Zucchini — bei idealer Größe sind das 6-7

Olivenöl

Sahne

Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Die Zucchini werden gewaschen und mit dem Julienneschneider zu Spaghetti verarbeitet. In einer hohen Pfanne werden das Olivenöl erhitzt und die Zucchini hinzugefügt, um dann unter Wenden gegart zu werden. Das dauert je nach gewünschter Konsistenz ca. 10 Min.. Am Schluss werden die frisch gemahlenen bzw. geriebenen Gewürze und ein kräftiger Schuss Sahne zu den Spaghetti gegeben.

Vor dem Servieren, vor allem bei Verwendung eines Dessertrings, sollten die Spaghetti etwas abtropfen. Sie schmecken solo, bieten sich aber auch in dieser Form als Begleiter an…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s