Ingwersirup


…die Wunderwaffe, welche nicht nur bei Erkältungen hilft…

Wo die scharfe Wunderknolle ihren Ursprung hat, ist nicht genau bekannt. Und obwohl sie schon seit dem 9. Jh. im deutschen Sprachraum bekannt ist, erfreut sie sich gerade in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit.

Ingwer werden allerlei positive Eigenschaften zugeschrieben. Für mich ist er aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung bei Erkältungen unverzichtbar. Er wird aber auch wegen seiner Schärfe und seines besonderen Geschmacks geschätzt.

Kürzlich bin ich auf ein Rezept für Ingwersirup gestoßen, welcher sich vielseitig einsetzen lässt. Da Weihnachten vor der Tür steht und ich gerne Geschenke aus der Küche mache, habe ich mir 100-ml-Apothekerflächschen sowie Laborfilm zum sicheren Verschließen bestellt.

Hier kommen die Zutaten:


150 g frischer Ingwer

1 Bio-Zitrone

250 g Zucker

800 ml Wasser

Herstellung:

Ingwer schälen und klein schneiden. Bio-Zitrone auspressen, Schale abreiben. Saft, Abrieb und Ingwer mit dem Wasser in einen Topf geben und ca. 25 Minuten ohne Deckel köcheln.

Sud durch ein Sieb gießen. Zucker hinzufügen und erneut ca. 25 Minuten köcheln.

Fertigen Ingwersirup heiß in ausgespülte Stopfengläser (à ca. 100 ml) füllen.

Der Sirup hält sich 4-6 Monate. Bei Erkältung oder Übelkeit dreimal täglich einen Tl bis einen El pur einnehmen oder bei einer Erkältung in heißen Salbeitee einrühren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s