Vor der Geduld kommt das Vertrauen 


Das Foto zeigt die wunderbare Maria Callas. Es hängt im Foyer des Teatro Massimo in Palermo, dem drittgrößten Opernhaus Europas. Wie es um die Geduld der bedeutendsten Operndiva des 20.Jh., welche an einer unglücklichen Liebe zerbrach, bestellt war, weiß ich nicht. Aber ich denke, dass sie zumindest was diese betraf, nicht sehr geduldig war, da ihr wohl eines fehlte: Vertrauen.

Über die Geduld gibt es viele Aussagen — auch die, dass sie nicht jedermanns Stärke sei. Eines braucht sie aber auf jeden Fall: Vertrauen. Dieses kann u.a. durch Rituale geschaffen werden. Das ist z.B. für Kinder ganz wichtig. Wenn sie wissen, dass sie sich auf jemanden verlassen können, ihr Urvertrauen angelegt ist, wird dieses dazu beitragen, dass sie sich in Geduld üben. Sie lernen auf etwas hinzuarbeiten, abzuwarten, weil sie sich der Aufrichtigkeit der sie umgebenden Menschen gewiss sind, nicht an deren Gefühlen für sie zweifeln müssen.

Ungeduld ist ihrerseits ein Zeichen von Unsicherheit und Ungewissheit. Wenn man Dinge nicht einordnen kann, fällt es schwer sich einzulassen, darauf zu vertrauen, dass man geduldig abwarten kann, ohne am Ende zu der Erkenntnis zu gelangen, z.B. wertvolle Lebenszeit verloren zu haben, sich verrannt zu haben in eine Idee oder ein sinnloses Projekt.

„Ich glaube an dich, bin da, auch wenn du mich nicht siehst” — mit diesen Botschaften kann man Vertrauen als Basis für Geduld schaffen. Wenn also jemand einen anderen Menschen als ungeduldig empfindet, dann liegt dieses vielleicht wohl auch daran, dass man dieses Gefühl der Verlässlichkeit eben nicht vermittelt hat…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s