Rosinenpicker


Ob Grandville an dieser Tafel auch Rosinenpicker platziert hat, entzieht sich meiner Kenntnis.

Letztere sind auf den ersten Blick als solche nicht erkennbar, kommen Sie doch oft als Genießer daher, was sie zunächst durchaus positiv in Erscheinung treten lässt.

Im Umgang mit ihnen stellt man jedoch mehr oder weniger schnell fest, dass sie in ihrem Genuss sehr passiv sind. Sie genießen es, hofiert zu werden, ohne sich um andere zu bemühen. Sie überschätzen dabei jedoch sich selbst und ihre Möglichkeiten, lassen die Puppen tanzen, ohne sich selbst zu bewegen, schon gar nicht auf andere zu.

Diejenigen, welche Rosinen picken, wollen Freiheit ohne Kompromisse und erwarten, dass andere ihnen diese geben, indem sie die ihrige einschränken — gebt mir, was ich will, nehmt mich, wie ich bin oder lasst es sein.

Das funktioniert so lange gut, wie Rosinenpicker immer wieder auf solche stoßen, die bereit sind, sich auf sie einzulassen, während ihnen selbst die Bereitschaft dazu fehlt. Aber selbst ein Rosinenpicker stößt irgendwann an seine Grenzen, nämlich dann, wenn er auf sich selbst zurückgeworfen ist, weil ihm die Spielkameraden ausgegangen sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s