Nuvole Residenza — eine Galerie als Schlafplatz im Herzen von Palermo

Schon zum vierten Mal in Folge haben wir den Jahreswechsel in Palermo verbracht. Der marode Charme dieser Stadt und ihre wundervollen Menschen haben mich schon beim ersten Besuch in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Diesen Artikel widme ich unserer besonderen Unterkunft, von wo aus wir bei unserem letzten Aufenthalt in das Treiben dieses wunderbaren Fleckchens Erde eingetaucht sind.

Das Besondere an diesen Gästezimmern besteht u.a. darin, dass man quasi in einer Galerie wohnt. Der aus dem 14. Jh. stammende Palazzo wurde über 10 Jahre aufwändig renoviert. Heute erstrahlt das durch den arabisch-normannischen Baustil geprägte Gebäude in neuem Glanz und ist nicht nur für den Kunstfreund eine wahre Augenweide.

Raffaella De Pasquale, die einer Künstlerfamilie entstammt, und ihr Mann Gaetano Cipolla, ebenso Künstler, sind die Inhaber der Nuvole Residenza in dem historischen, von der UNESCO als Weltkulturerbe gelisteten, Stadtteil. Schon der Eingang ist sehr einladend und führt nach wenigen Schritten zur Galerie.

Sehr lecker gefrühstückt wird inmitten von Büchern und Kunstwerken, während man mit einem Mitglied der Familie oder den sehr freundlichen Mitarbeitern ins Gespräch kommt. Auf dem Buffet befinden sich erlesene regionale Produkte, der Orangensaft ist frisch gepresst und für die köstlichen von Raffaella gebackenen Kuchen gibt es auf Nachfrage sogar das Rezept.




Nach dem Frühstück bietet sich ein Rundgang durch die Galerie an, während man von den Gastgebern allerlei Interessantes über die Exponate und die Geschichte der Inhaberfamilie sowie des Gebäudes erfährt. Letztere wird in dem schönen Innenhof dokumentiert, wo sich auch eine Skulptur von Raffaellas Mutter befindet.


Und nun zu den Zimmern: Wir hatten eine Suite mit zwei kleinen Balkonen, von denen der eine den Blick auf eine Kirche freigab, deren Glocken ich nicht einmal habe läuten hören. Obwohl die Nuvole Residenza inmitten der Altstadt liegt, ist es dort ohnehin überraschend ruhig.

Die insgesamt 6 Zimmer und zwei Apartments bzw. Suites sind sehr stilvoll und stimmig eingerichtet. Und auch hier tragen Antiquitäten und Kunst zum Wohlfühlkfaktor bei. Dieses überdimensionale, von Raffaellas Schwester stammende Werk, schmückt eine der Wände des Zimmers, in dem wir untergebracht waren.


Wir haben unseren Aufenthalt sehr genossen und freuen uns auf den nächsten Besuch.

http://www.nuvoleresidenza.it/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s